Da kommt einer Neuer: Petar Kursan

Juni 23rd, 2014

Hier läst es sich aushalten

Hier lässt es sich aushalten: Bibich

Die Region zwischen Zadar und Sibenik hat nicht so viele Weingüter aufzuweisen, wie es vielleicht Mittel- oder Süddalmatien kann. Aber einige gibt es schon und so richtig gute. Etwas oberhalb von Skradin, zum Beispiel, ist Alen Bibic zu Hause. Wunderschön gelegen in den Hügeln Dalmatiens produziert er in seinem Weingut „Vina BIBICh“ international anerkannte Weine aus autochtonen und internationalen Rebsorten. Zum Programm gehört die weißen Debit, Posip, Marastina aber auch Chardonnay. Babic, Plavina und Lasin sind die einheimischen roten Sorten, Dazu gesellen sich Grenache und Syrah. Oft kombiniert Bibic die Sorten zu tollen Cuvées.

Bibich-Weine zählen zu den bekanntesten der Region, die bereits in Großbritannien und USA über Importeure vertrieben werden.

Direkt im Primosten ist etwas versteckt die Weinkellerei Suha Punta von Leo Gracin zu finden. Sein Steckenpferd ist natürlich der Babic, der hier rund um Primosten seine Heimat hat. Ebenfalls ganz dem Babic verschrieben hat sich Pilizota, der diesen eigenständigen Wein auch im Barrique ausbaut. Pilizota ist auch bereits in Deutschland bei Jadrovino erhältlich.

Da wächst etwas heran …

Jung, locker mit Potential: Petar Kursar

Jung, locker mit Potential: Petar Kursan

Dass die Region um Sibenik und Primosten aber noch mehr Potential hat, sieht man schon an den häufigen Weingärten. Bisher lieferten fast alle Produzenten an die Großkellerei Vinoplod in Sibenik. So auch die Familie Kursan. Das ändert sich aber gerade. Petar Kursan schlug kürzlich den Weg ein, seinen eigenen Wein zu machen. Gleich nach seinem Abschluss zum Önologen an der landwirtschaftlichen Fakultät in Zagreb vor drei Jahren, begann er die Trauben aus den eigenen Weinbergen selbst zu keltern und abzufüllen. Sicher, der Großteil der Trauben seiner immerhin 50ha Anbaufläche gehen nach wie vor an den Partner Vinoplod, aber die eigene Linie wird immer wichtiger. Ein neuer, großzügiger Weinkeller in den Weinbergen im Hinterland Sibeniks ist bereits in Planung und das ist auch dringend notwendig. Denn die ersten Jahrgänge der Kursan-Weine entstanden in einer engen kleinen Halle einer befreundeten Familie.

Umso interessanter ist das, was jetzt bereits jetzt in der Flasche ist. Babic, Plavac mali und Posip sind die Rebsorten der jungen Kellerei. Petar Kursan ist sicher noch nicht am Ende seiner Findung, aber der Weg zeichnet sich klar ab: Ein frischer Posip mit lebendiger Säure, ein Babic der Waldbeeren und Schokolade in sich trägt und ein Plavac mali als charaktervoller und kräftiger Vertreter seiner Familie. Plavac und Babic gönnten sich 5 Monate Ruhe im Barrique, ehe sie abgefüllt wurden. Kursan steht auf jeden Fall für die nahe Zukunft auf unserem Zettel.

Leave a Reply