Weine aus Slawonien

Januar 1st, 2010

Slawonien erstreckt sich im Panonischen Becken zwischen Donau, Drau und Save. Weite Ebenen werden nur selten von Hügeln unterbrochen. Nur im Süden und ganz im Osten Slawoniens erheben sich Hänge.

Die Region unterliegt einem kontinentalen Klima mit kalten Wintern und langen warmen Perioden. Die Winter können so kalt werden, das fast jedes Jahr die Ernte von Eiswein möglich ist.

Wein wird überall in Slawonien angebaut, wobei die Zentren die Bezirke Pozega, Dakovo und Ostslawonien, entlang der Donau sind. Diese Anbauregionen eignen sich hervorragend für den weissen Chardonnay, Riesling- sowie Burgundersorten. Als Klassiker dieser Region kann außerdem der Traminer bezeichnet werden, der in Kroatien Traminac genannt wird.

Einer der wichtigsten Weinorte Slawoniens ist Kutjevo, nicht nur wegen des gleichnamigen Weinguts. Auch andere, private Winzer haben sich hier etabliert. Enjingi und Krauthaker seien hier als Bespiel genannt. Das Weingut Kutjevo gilt als eines der ältesten Weingüter Europas. Der Weinkeller aus dem Jahre 1283 ist auch heute noch im Betrieb.

An der Save, unweit von Slavonski Brod, liegt der kleine Ort Brodski Stupnik. Zwischen sanften Hügeln liegt hier das recht kleine Gut von Davor Zdjalerevic. Er ließ durch hervorragende Chardonnay und Grasevina (Welschriesling) bereits aufhorchen.

An der Donau etablierten Adligenfamilien in der vergangenen Jahrhunderten verschiedene Weingüter. Die Anwesen in Erdut und Ilok können auf eine lange Tradition zurück blicken. Der sehr schöne Weinkeller in Ilok stammt aus dem 16.Jahrhundert. Weine aus Ilok fanden ihren Weg bis in das britische Königshaus.

Unsere Winzer der Region:

  • Comments(0)

Leave a Reply